PR-Beratung
Social Network Etiquette

image

Braucht die Web-Welt Benimmregeln oder sind sie selbstverständlich?

2010 hat der Deutsche Knigge-Rat einen Kodex mit zwölf Punkten für die “stilvolle Kontaktpflege durch soziale Medien” entwickelt. Und die Deutsche Telekom präsentierte im selben Jahr auf einer Website sogar “101 Leitlinien für die digitale Welt”, die in in Zusammenarbeit mit Internetnutzern und Studenten des Royal College of Art in London entstanden sind.

Was viele nicht wissen: Das Thema Network Etiquette (kurz: Netiquette) ist so alt wie das Internet selbst. Schon 1989 hieß es in einer Leitlinie des Internet Activities Board:

"Access to and use of the Internet is a privilege and should be treated as such by all users of this system."

Soziale Netzwerke wie Facebook gab es damals noch nicht, doch viele Regeln dürften heute immer noch Bestand haben. Ein Beispiel aus dem "Netiquette"-Leitfaden der Internet Engineering Task Force (IETF) von 1995 :

"Consider that a large audience will see your posts. That may include your present or your next boss. Take care in what you write. Remember too, that mailing lists and Newsgroups are frequently archived, and that your words may be stored for a very long time in a place to which many people have access."

Das US-Magazin Wired rät heute zwar ein bisschen flapsig zu einer entspannten Einstellung. Über die Dos and Don’ts nachzudenken, lohnt sich aber ganz gewiss.

  1. vom-hoff-kommunikation reblogged this from pr-berater
  2. pr-berater posted this